ST. HILDEGARD Integrative Kindertagesstätte Seit September in Birresdorf Die Kita St Hildegard hat eine neue Bleibe im Dorfgemeinschaftshof in Birresdorf gefunden, nachdem das Gebäude in Bachem durch die Flut zerstört wurde. Hier schauen Sie wieder in lachende Kinderaugen und begegnen einem motivierten und hochqualifizierten Team.

Integrative Arbeit

In unserer Einrichtung leben und lernen wir mit all unseren individuellen Stärken und Schwächen, Möglichkeiten und Bedürfnissen. Jedes Kind ist Teil der Gemein- schaft und soll im Rahmen seiner Möglichkeiten durch aktives Mitwirken das Leben in der Einrichtung mitgestalten. Die Kinder sollen miteinander und voneinander mit uns als aktiven Partnern leben und lernen können. Eine Vielzahl integrativer Ange- bote für Kinder, Eltern und Eltern mit Kindern orientiert sich an der aktuellen Situa- tion, u.a. Ausflüge, Feste, Feiern u.v.m.

Leitlinien

In unserer Arbeit orientieren wir uns an dem Rahmenleitbild des DiCV Trier, dem Leitbild des Caritasverbandes Rhein-Mosel-Ahr e.V. und dem Leitbild der Kinder- tagesstätte St. Hildegard. Die pädagogische Grundvorstellung unserer Einrichtung ist, dass jedes Kind ein Recht darauf hat, in einer Gemeinschaft mit anderen zu leben, seine Fähigkeiten zu entfalten und zu einer Persönlichkeit heranzureifen. Als christliche Einrichtung nehmen wir jedes Kind in seiner von Gott gegebenen Einzigartigkeit an.

Bildungsauftrag

Wir sehen uns als Tageseinrichtung für Kinder, die das Recht auf Bildung, Pflege und Erziehung umsetzt. Unsere Schwerpunkte im Konzept bilden sich aus der Perspektive des Kindes. Wir stellen die gesundheitlichen und entwicklungs- bezogenen Bedürfnisse des Kindes in den Mittelpunkt der Überlegungen zur Betreuungsqualität. Durch die im Gesetz festgelegten Maßnahmen der Jugendhilfe sollen Kinder in ihrer Entwicklung gefördert und Familien beratend unterstützt werden. Auf dieser Grundlage sieht sich die Kindertagesstätte als integrative Einrichtung, die Kindern mit und ohne Behinderung eine besondere Hilfe und Förderung gibt und sie individuell auf die Schule und das Leben vorbereiten will.

Einzugsbereich — Aufnahme — Kosten

Die Kinder mit Behinderung kommen aus dem gesamten Kreis Ahrweiler. Die Kinder ohne Behinderung kommen aus dem Stadtgebiet Bad Neuenahr-Ahrweiler. Wir können 54 Kinder in 5_Gruppen aufnehmen. In den beiden integrativen Gruppen werden jew. 15 Kinder aufgenommen: 5_Kinder mit Behinderung und 10 Kinder aus dem Regelbereich. Davon 2 Plätze für Kinder ab dem 2. Lebensjahr. In zwei heilpädagogischen Gruppen bieten wir je 8 Plätze für Kinder mit Behinderung. In der Krippengruppe mit Schwerpunkt Einzelintegration bieten wir 8_Plätze für Kleinkinder von 0 bis 3 Jahren. 5 Plätze davon für Regelkinder und 3 Plätze für Kinder mit Behinderung. Elternbeiträge und Beförderungskosten für Kinder mit Behinderung werden über die Eingliederungshilfe nach SGB XII abgerechnet. Für Kinder ohne Behinderung gelten die allgemeinen Kindergartenbeiträge für einen Ganztagsplatz. Allen Kindern wird zusätzlich ein monatliches Essensgeld berechnet. Unsere Konzeption | Die Kita stellt sich vor. ... PDF-Datei KONTAKT Integrative Kindertagesstätte St. Hildegard St.-Pius-Str. 27 | 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler (Bachem) im Dorfgemeinschaftshof Birresdorf Berkumer Str. 2 | 53501 Grafschaft-Birresdorf Tel. 02641 — 911 47 74 info@kitasthildegard.de Öffnungszeiten: Montag — Freitag von 7:45 Uhr — 15:30 Uhr Die Kinder werden mit Bussen zur Einrichtung transportiert. Leitung: Margot Sonntag Träger Caritasverband Rhein-Mosel-Ahr e.V. Bahnhofstr. 5 | 53474 Bad Neuenahr-Arweiler Tel. 02641 — 75 98 60 info@caritas-ahrweiler.de
Seit September im Dorfgemeinschaftshof Berkumer Str. 2 53501 Birresdorf Öffnungszeiten: Montag — Freitag von 7:45 Uhr — 15:30 Uhr Die Kinder werden mit Bussen zur Einrichtung transportiert. Vorschulkinder verabschiedet 16.9.2021 | Abschied vom Kindergarten gemeinsam mit Familien und Erziehern nachgeholt. … mehr Schultüten für die Kita St. Hildegard 10.8.2021 | Ehrenamtliche in Wachtberg haben viele, individuell gestaltete, bunte Schultüten für Kinder aus den Hochwassergebieten gefertigt. ... mehr Unsere Konzeption Die Kita St. Hildegard stellt sich vor. ... PDF-Datei
KONTAKT
ST. HILDEGARD Integrative Kindertagesstätte Seit September in Birresdorf Die Kita St Hildegard hat eine neue Bleibe im Dorfgemeinschaftshof in Birresdorf gefunden, nachdem das Gebäude in Bachem durch die Flut zerstört wurde. Hier schauen Sie wieder in lachende Kinderaugen und begegnen einem motivierten und hochqualifizierten Team.

Integrative Arbeit

In unserer Einrichtung leben und lernen wir mit all unseren individuellen Stärken und Schwächen, Möglich- keiten und Bedürfnissen. Jedes Kind ist Teil der Gemein- schaft und soll im Rahmen seiner Möglichkeiten durch aktives Mitwirken das Leben in der Einrichtung mit- gestalten. Die Kinder sollen miteinander und voneinander mit uns als aktiven Partnern leben und lernen können. Eine Vielzahl integrativer Angebote für Kinder, Eltern und Eltern mit Kindern orientiert sich an der aktuellen Situa- tion, u.a. Ausflüge, Feste, Feiern u.v.m.

Leitlinien

In unserer Arbeit orientieren wir uns an dem Rahmen- leitbild des DiCV Trier, dem Leitbild des Caritasverbandes Rhein-Mosel-Ahr e.V. und dem Leitbild der Kindertages- stätte St. Hildegard. Die pädagogische Grundvorstellung unserer Einrichtung ist, dass jedes Kind ein Recht darauf hat, in einer Gemeinschaft mit anderen zu leben, seine Fähigkeiten zu entfalten und zu einer Persönlichkeit heranzureifen. Als christliche Einrichtung nehmen wir jedes Kind in seiner von Gott gegebenen Einzigartigkeit an.

Bildungsauftrag

Wir sehen uns als Tageseinrichtung für Kinder, die das Recht auf Bildung, Pflege und Erziehung umsetzt. Unsere Schwerpunkte im Konzept bilden sich aus der Perspektive des Kindes. Wir stellen die gesundheitlichen und entwick- lungsbezogenen Bedürfnisse des Kindes in den Mittel- punkt der Überlegungen zur Betreuungsqualität. Durch die im Gesetz festgelegten Maßnahmen der Jugendhilfe sollen Kinder in ihrer Entwicklung gefördert und Familien beratend unterstützt werden. Auf dieser Grundlage sieht sich die Kindertagesstätte als integrative Einrichtung, die Kindern mit und ohne Behinderung eine besondere Hilfe und Förderung gibt und sie individuell auf die Schule und das Leben vorbereiten will.

Einzugsbereich — Aufnahme — Kosten

Die Kinder mit Behinderung kommen aus dem gesamten Kreis Ahrweiler. Die Kinder ohne Behinderung kommen aus dem Stadtgebiet Bad Neuenahr-Ahrweiler. Wir können 54 Kinder in 5_Gruppen aufnehmen. In den beiden integrativen Gruppen werden jew. 15 Kinder aufgenommen: 5_Kinder mit Behinderung und 10 Kinder aus dem Regelbereich. Davon 2 Plätze für Kinder ab dem 2. Lebensjahr. In zwei heilpädagogischen Gruppen bieten wir je 8 Plätze für Kinder mit Behinderung. In der Krippen- gruppe mit Schwerpunkt Einzelintegration bieten wir 8_Plätze für Kleinkinder von 0 bis 3 Jahren. 5 Plätze davon für Regelkinder und 3 Plätze für Kinder mit Behinderung. Elternbeiträge und Beförderungskosten für Kinder mit Behinderung werden über die Eingliederungshilfe nach SGB XII abgerechnet. Für Kinder ohne Behinderung gelten die allgemeinen Kindergartenbeiträge für einen Ganztags- platz. Allen Kindern wird zusätzlich ein monatliches Essensgeld berechnet. Unsere Konzeption | Die Kita stellt sich vor. ... PDF-Datei KONTAKT Integrative Kindertagesstätte St. Hildegard St.-Pius-Str. 27 | 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler (Bachem) im Dorfgemeinschaftshof Birresdorf Berkumer Str. 2 | 53501 Grafschaft-Birresdorf Tel. 02641 — 911 47 74 info@kitasthildegard.de Öffnungszeiten: Montag — Freitag von 7:45 Uhr — 15:30 Uhr Die Kinder werden mit Bussen zur Einrichtung transportiert. Leitung: Margot Sonntag Träger Caritasverband Rhein-Mosel-Ahr e.V. Bahnhofstr. 5 | 53474 Bad Neuenahr-Arweiler Tel. 02641 — 75 98 60 info@caritas-ahrweiler.de
KONTAKT