Gemeindeschwester plus

Ein Angebot für alte Menschen

in Bad Neuenahr-Ahrweiler und der Grafschaft

Erste Hausbesuche wieder möglich! — Aufgrund der fortgeschrittenen Impf- kampagne und der hohen Impfbereitschaft der Senioren haben viele schon eine Impfung erhalten. Daher können auf Wunsch erste Hausbesuche wieder statt- finden. Selbstverständlich unter Einhaltung aller Hygienevorgaben. Gegebenenfalls kann zu Beginn des Besuches ein von der Gemeindeschwester plus mitgebrachter Selbsttest durchgeführt werden. Die „Gemeindeschwester plus“ berät Senioren, die bereits über 80 Jahre alt, aber noch nicht pflegebedürftig sind. Auf Wunsch kommt sie für ein persönliches Gespräch nach Hause und informiert über Möglichkeiten, die den Alltag erleichtern und die Gesundheit stärken können. Die Gemeindeschwester kennt Freizeitangebote und Nachbarschaftshilfen in der Nähe und unterstützt bei der Kontaktaufnahme. Bei Fragen rund um das Thema Pflege stellt sie einen direkten Kontakt zum örtlichen Pflegestützpunkt her. Sie selbst führt aber keine pflegerischen Tätigkeiten aus. Die Beratung ist kostenlos. Im Stadtgebiet Bad Neuenahr-Ahrweiler und in der Gemeinde Grafschaft ist Ingrid Neubusch die Ansprechpartnerin für hochbetagte Bürger. — Sie hat beim Caritas- verband in Ahrweiler ihr Büro, ist aber im Auftrag der Kreisverwaltung Ahrweiler unterwegs. Die „Gemeindeschwester plus“ wird gefördert vom Ministerium für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung und den in Rheinland-Pfalz ansässigen Krankenkassen und Krankenkassen- verbänden sowie dem Landkreis Ahrweiler. KONTAKT Ingrid Neubusch | Gemeindeschwester plus Bahnhofstr. 5 | 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler Tel. 02641 — 75 98 60 u. 0151 — 186 033 30 gemeindeschwester@caritas-ahrweiler.de

„Bewegt – Gedacht –

Gelacht“

3.7.2021 | Spaziergänge mit Gemeindeschwester plus erfreuten Seniorinnen und Senioren. … mehr

Merkblatt zur COVID-19-

Impfung in mehreren

Sprachen

13.1.2021 | Das Merkblatt wurde vom Deutschen Grünen Kreuz und dem Robert Koch-Institut erstellt und wird laufend aktualisiert. ... mehr

Gemeindeschwester plus

Ein Angebot für alte Menschen

in Bad Neuenahr-Ahrweiler und der Grafschaft

Erste Hausbesuche wieder möglich! — Aufgrund der fortgeschrittenen Impfkampagne und der hohen Impf- bereitschaft der Senioren haben viele schon eine Impfung erhalten. Daher können auf Wunsch erste Hausbesuche wieder stattfinden. Selbstverständlich unter Einhaltung aller Hygienevorgaben. Gegebenenfalls kann zu Beginn des Besuches ein von der Gemeindeschwester plus mit- gebrachter Selbsttest durchgeführt werden. Die „Gemeindeschwester plus“ berät Senioren, die bereits über 80 Jahre alt, aber noch nicht pflegebedürftig sind. Auf Wunsch kommt sie für ein persönliches Gespräch nach Hause und informiert über Möglichkeiten, die den Alltag erleichtern und die Gesundheit stärken können. Die Gemeindeschwester kennt Freizeitangebote und Nachbarschaftshilfen in der Nähe und unterstützt bei der Kontaktaufnahme. Bei Fragen rund um das Thema Pflege stellt sie einen direkten Kontakt zum örtlichen Pflegestütz- punkt her. Sie selbst führt aber keine pflegerischen Tätig- keiten aus. Die Beratung ist kostenlos. Im Stadtgebiet Bad Neuenahr-Ahrweiler und in der Gemeinde Grafschaft ist Ingrid Neubusch die Ansprech- partnerin für hochbetagte Bürger. — Sie hat beim Caritas- verband in Ahrweiler ihr Büro, ist aber im Auftrag der Kreisverwaltung Ahrweiler unterwegs. Die „Gemeindeschwester plus“ wird gefördert vom Ministerium für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung und den in Rheinland-Pfalz ansässigen Krankenkassen und Krankenkassen- verbänden sowie dem Landkreis Ahrweiler. KONTAKT Ingrid Neubusch | Gemeindeschwester plus Bahnhofstr. 5 | 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler Tel. 02641 — 75 98 60 u. 0151 — 186 033 30 gemeindeschwester@caritas-ahrweiler.de